Pretziener Männerchor "Orpheus" - Männergesang in Pretzien

Der Männergesangverein "Orpheus" wurde 1886 gegründet. Die Männer übten einmal in der Woche, zu Festen und Feierlichkeiten erfreuten sie alt und jung mit ihrem Gesang und wurden schnell bekannt. Der 1. Weltkrieg unterbrach die Sangesfreudigkeit der Mitglieder. Im Jahre 1925 zählte der Männergesangsverein "Orpheus" 48 Mitglieder, davon 28 aktive Sänger, größtenteils bürgerlicher Herkunft. Es wurde ein zweiter Gesangverein "Zukunft" gegründet. Im Sommer 1930 erfolgte nach einem gemeinsamen Werbesingen die Verschmelzung beider Vereine, sofort war eine Aufwärtsentwicklung im Chorleben zu verzeichnen.
Mitglieder des alten Männerchores Als 1933 der Faschismus die Macht übernahm, wurde der Gesang verboten, da der Männerchor "Orpheus" ein Arbeitergesangverein war. Heimlich wurde nach Feierabend in den Steinbrüchen der Fa. I.G. Dümling Übungsstunden abgehalten. Doch 1937 kamen die Nazis dahinter und der Gesang ruhte nun endgültig.
Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges und nach Heimkehr aus der Gefangenschaft trafen sich am 08.04.1948 acht sangesfreudige Männer, um den Chor wieder ins Leben zu rufen. Ende 1948 hatte der Chor schon wieder 25 aktive Mitglieder. Viele Höhepunkte gab es im Wirken des Chores, z.B. die großen Sängertreffen im Ort 1950, 1957, 1963, 1966, 1969, an denen zahlreiche Chöre aus nah und fern teilnahmen. Zu zahlreichen Anlässen trat der Chor auf, man ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, Veteranen der Gemeinde zu einem Jubiläum ein Ständchen zu bringen. Umzug vieler Chöre durch Pretzien
Mitglieder des Männerchores vor dem "Alten Krug" - 1966 In den Jahren 1975, 1979 und 1986 wurde der Männerchor mit dem Staatstitel "Hervorragendes Volkskunstkollektiv" ausgezeichnet. 1980 erhielt er den Titel "Ausgezeichnetes Volkskunstkollektiv". Sein Dirigent Dieter Laxa erhielt 1975, 1979 und 1985 die Medaille "Für Verdienste im künstlerischen Volksschaffen der DDR".
Festveranstaltung 100 Jahre Männerchor Pretzien - 1986 Auch heute ist der Pretziener Männerchor "Orpheus" weit über die Landesgrenzen Sachsen-Anhalts hinaus bekannt. Auf vielen Veranstaltungen erntet er großen Beifall für seine Pflege des Liedgutes aus unserem nationalen Erbe.

ZurückZurück